Biografien

 

Ein erster Schwerpunkt unserer Biografien im Bereich Literatur ist Friedrich Bodenstedt (1819 – 1892), ein Bestsellerautor des 19. Jahrhunderts. Sein Lebensweg hat ihn zu vielen Brennpunkten und bedeutsamen Persönlichkeiten seiner Zeit Jahrhunderts geführt. Mit der Sicht eines Beobachters lässt sich das Jahrhundert mit seinen Geschehnissen und Ent- wicklungen über Deutschland hinaus erschließen und verstehen: Russland, die Ver-hältnisse im Kaukasus, die Revolutionszeit 1848/49 in Italien, Wien und Berlin, die Entwicklung Münchens zur Wissenschaftsstadt, der Münchner Dichterkreis, König Ludwig II. und der Aufstieg Richard Wagners, Bismarcks Kriege, die Anfänge der Meininger Theaterreform unter Herzog Georg II., eine erste nationalistische Welle durch die Reichs-gründung 1871 und die Gründerjahre im neuen Reich.

Zu Bodenstedt bringen wir nicht nur eine mehrbändige Biografie heraus, sondern auch eine Edition seiner Werke, Veröffentlichung und Briefe.

Friedrich Bodenstedt - 

Eine Biografie anlässlich seines 200. Geburtstages

Der heute weitgehend vergessene Schriftsteller und Über-setzer Friedrich Bodenstedt war im 19. Jahrhundert ein Best-sellerautor. Allein sein Buch „Lieder des Mirza Schaffy“ brachte es bis zu seinem Tod 1892 auf 140 Auflagen, nicht mitgerechnet die Übersetzungen in zahlreiche Sprachen. Seine Übertragungen russischer, englischer und persischer Dichter ins Deutsche, vor allem der Werke Shakespeares, fin-den bis heute allgemeine Anerkennung. Die feinsinnige, bis dahin unerreichte Übersetzung der Sonette, hat den eng-lischen Dichter in Deutschland in weiten Kreisen bekannt gemacht. Mit seinen Reisebeschreibungen und literaturwis-senschaftlichen Werken hat Bodenstedt das Verständnis für die Menschen und die Literatur Russlands, aber auch des Orients nachhaltig gefördert. 

Anlässlich seines 200. Geburtstages am 22. April 2019 soll diese Biografie eine Einführung in sein Leben und Schaffen geben. 

Dieser konzentrierte Gesamtblick auf sein Leben zeigt, dass Bodenstedt zwar nie in der ersten Reihe stand, sich aber im-mer im Umfeld bedeutender Persönlichkeiten aufhielt und oft in epochale Ereignisse verwickelt war, ob in Moskau, im Kaukasus, in Rom und Wien, in München an den Höfen von Maximilian II. und Ludwig II., in Meiningen als Intendant zu Beginn der Theaterreformen von Herzog Georg II. oder in den USA, wo 1879/80 seine Reise zu einem Triumphzug bis hin zu einem Treffen mit dem amerikanischen Präsidenten im Weißen Haus wurde.

Preis:   5,80 €

ISBN:   978-3-929169-39-3

Auch als ebook erhältlich.

Preis:   4,99 €

ISBN:   978-3-929169-40-9